Sommer Julieta

Heute zeige ich meine Sommer-Julieta die im Rahmen eines Designnäh-Wettbewerbs von DreiEms entstanden ist.

Sie ist aus dem tollen Swallow Dress Sommersweat von Apfelschick. 

Gewonnen habe ich leider nicht, aber es waren auch wirklich tolle Julietas dabei.

Mit dem Code SALE gibt’s grade auch 20% auf das Schnittmuster der Julieta und Mini Julieta im Shop bei DreiEms.

Es hat mir viel Spass gemacht, dabei zu sein.

-Werbung unbeauftragt-

Blusenshirt

Bereits im Sommer sind diese beiden Blusenshirts nach dem Burda Schnittmuster 04/2013 #106, in Größe 38 für meine Schwester und mich entstanden. Der Javanaise in rosa und der Viskose-Crêpe mit Schmetterlingen sind von buttinette.

Durch den „flutschigen“ Stoff war das Nähen nicht ganz einfach, auch Burda Schnittmuster und ich werden nicht so richtig Freunde ;). Trotzdem ist das Ergebnis, denke ich, ganz ansehnlich geworden.

-Werbung unbeauftragt-

Kleid Julieta

Noch ein Kleid für mich ist entstanden, nach der Salea mein zweites Schnittmuster von dreiems, diesmal das Hoodiekleid Julieta. Allerdings habe ich dieses mit einem Wickelkragen anstatt mit Kapuze genäht. Größe ist ca. 36, Rock und Oberteil etwas gekürzt. Ich hatte erst Größe 38 zugeschnitten, hinterher aber doch enger genäht. Ich habe hier zum ersten Mal ein Panel vernäht. Der tolle Sommersweat ist „Boho Girl“ von Stoffpanda.

Ich hatte Glück bei der lieben Manja von dreiems im Vorfeld aus Ihrem privaten Flohmarkt eine Julieta in hellgrau/schwarz zu erstehen. Diese passt und gefällt mir ebenfalls super gut.

Die Schnittmuster von dreiems sind wirklich toll, super gut und ausführlich erklärt und bebildert.

-Werbung unbeauftragt-

Kleid „Martha“ Nr. 2

Meine zweite Martha ist fertig, diesmal aus Stepp Sweat Stoff Doubleface, dunkelblau – grün von Stoffe Hemmers. In der Version mit Puffärmeln und Kragen, Größe 36.

Stilltunika

Bereits vor ein paar Wochen ist diese Stilltunika entstanden. Verwendet habe ich – nach dem Jerseykleid – zum zweiten Mal den Schnitt „Mutti-Kleid“. Diesmal etwas kürzer, ohne Raffung, mit Kellerfalte. Der Jersey Stoff ist von DaWanda.

Verlinkt bei: Kugelbauch Linkparty

Nähwettbewerb – Bitte stimmt für mich ab

Es darf nun abgestimmt werden beim Nähwettbewerb 2018 „Winter Ade“ unter „https://www.talu.de/naehwettbewerb

Frühlingstunika mit Schmetterlingen

Frühlingstunika mit Schmetterlingen

Frühlingstunika mit Schmetterlingen

Ich mache mit beim Nähwettbewerb 2018 „Winter Ade“ bei talu mit dieser luftigen Frühlingstunika aus Javanaise mit Schmetterlingen….

Bitte stimmt für mich ab unter „https://www.talu.de/naehwettbewerb„, wenn euch meine Tunika gefällt !!!!

Lange habe ich überlegt was ich zum Motto „Frühling“ nähen könnte. Ich hatte noch tollen mint grünen Javanaise Stoff von buttinette aus dem ich sowieso vor hatte ein Kleidungsstück zu nähen.

Meine Ideen habe ich dann auf dem hübschen Näh-Block festgehalten, den alle Teilnehmer bekommen haben.

Die Tunika ist ohne konkretes Schnittmuster entstanden, die Anregungen habe ich mir aus dem Internet geholt, u.a. auch bei talu.

Zunächst habe ich das 1,5m x 1m große Stoff-Stück mit einem Rollsaum versehen, dazu habe ich zum ersten mal einen Rollsaumfuß verwendet. Mit ein wenig Übung hat das ganz gut geklappt.

Dann habe ich den Stoff einmal gefaltet und einen „Schlitz“ für den Ausschnitt ausgeschnitten, vorne etwas tiefer als hinten. Diesen habe ich auch mit einem Rollsaum versäumt.

Als Nächstes habe ich etwas mit Nähklammern und Schneiderpuppe experimentiert. Dann habe ich rechts und links den Stoff ausgeschnitten, so das eine „T-Form“ entstanden ist. Die Nähte habe ich dann geschlossen und mit Zick-Zack-Stich versäumt.

Zum Schluss habe ich noch aus dunkelblauem Chiffon-Stoff ein Bindeband genäht. Dieses kann man in der Taille binden oder – da bei mir aktuell nicht anders möglich ;) – über dem Bauch.

Verlinkt bei: Kugelbauch Linkparty

Jerseykleid

Das nächste Kleid ist entstanden, diesmal ein „Mutti-Kleid“ aus mintgrauem und schwarzem Jersey von buttinette.

Verlinkt bei: Kugelbauch Linkparty

Dia De Los Muertos – Kleid

Mein erstes genähtes Kleid ist zu Halloween entstanden. Genauer gesagt zu einer Dia de los Muertos Veranstaltung.

Ich habe Baumwollstoff mit Totenköpfen in schwarz/rot/weiß verwendet. Die Anleitung ist ein Carmenkleid von Burda Style.

 

Tunika „Astoria“

Langsam wird es Herbst, daher habe ich diesmal eine Tunika aus Baby-Alpaka gehäkelt. Verwendet habe ich Alpaca Peru 200 in Dunkelgrün, Verbrauch ca. 200g – 800m, Nadelstärke 3,5, Größe ca. 36. Nach dieser Anleitung: Astoria by Drops Design, etwas abgewandelt und mit mehr Mustersätzen.

Verlinkt bei Fannys liebste Maschen, Link your stuff